Fernreise mit Kindern (vor der Einschulung) – Geeignetes Reiseziel?



Hilfe benötigt: Familie mit Kindern (3 + 6) und 3-4 Wochen Urlaub sucht das optimale Reiseziel ihrer „letzen großen Reise“ vor der Einschulung. Was wäre eine geeignete Fernreise mit Kindern?

Fernreisen sind toll. Aber mit Kindern sind sie wohl eher… herausfordernd? Zumindest die Planung finden wir nicht ganz leicht. Wobei es schon beim finden des passenden Reiseziel Probleme gibt.

Das Internet ist voll mit Reiseblogs von Elternzeit-Reisen, Aussteigern oder Weltreisen. All diese Inspirationen, Reisebericht und Tipps sind für uns oftmals unpassend (zumindest in unserer aktuellen Situation), denn es gibt zumeist vier Punkte die uns hier vom Großteil unterscheiden:

  1. Die meisten Aussteiger und Weltreisende sind entweder Alleinreisende oder Paare.
  2. Die meisten Elternzeitreisen haben sehr kleine Kinder die noch weit vom Schulanfang entfernt sind.
  3. Aussteiger-Familien sind gänzlich von unserem Lebensstil entfernt. Nicht dass wir das nicht manchmal bewundern, es passt nur einfach nicht zu uns.
  4. Oftmals haben sie seeehhhhrrr viel Zeit. Mehrere Monate bis Jahre sind scheinbar keine Seltenheit.

Und obwohl Ausnahmen die Regel bestätigen, kann man halt zumeist nicht alles haben – Auto, Haus, sicheren Job, Kinder (die bald oder schon in die Schule gehen) und endlos reisen? Funktioniert irgendwie nicht so ganz.

Dies mündet nun darin dass wir:

  • mit 3-4 Wochen eine sehr beschränkte Zeit für unsere Reise haben. Zumindest wenn man in der Kategorie Weltreise / Fernreise denkt.
  • noch vor den großen Sommerferien fahren müssen, weil danach Einschulung ist.
  • nicht unendlich viel Geld ausgeben können bzw wollen (wobei wir nicht von Low-Budget reden.)

Wir haben in 2017 maximal 4 Wochen Zeit am Stück und wollen hierfür nun unsere Familien-Reise (Kinder sind dann 3 und 6) planen.

Letzte Chance zur Fernreise?

Seien wir doch mal ehrlich: In unserer Situation wird das wohl die letzte große (weite!) Reise für die nächsten Jahre werden. Da wir Kinder haben die bald in die Schule kommen, sind wir ab dann an die Sommerferien gebunden. Hier mal eben in der Haupt-Saison 4 Wochen wegzufahren ist fast unmöglich. Nicht nur preistechnisch. Sondern auch besonders wenn man sich hier mit anderen Kollegen im Büro absprechen und die verfügbare Ferienzeit gerecht aufteilen muss.

Na klar kann man in den Ferien auch für 2 Wochen nach Thailand oder in die USA – das lohnt sich unserer Meinung aber eher nicht. Zumal mit Kindern.

Optimales Reiseziel mit Kindern?

Wo soll es also hingehen? Die Sache ist nicht ganz einfach. Natürlich gibt es auch in Europa sehr viele schöne Ecken, aber sollten wir das in unserer „letzten großen Reise“ für die nächsten Jahre machen?

Reisen nach Skandinavien zb im Mai noch vor dem Sommer? Sind uns definitiv noch zu kalt. Zudem waren wir schon mit dem Auto in Schweden an einem Haus am See.

Rundreisen, zb mit dem Wohnmobil nach Frankreich, Portugal, Kroatien? Inselhüpfen in Griechenland oder auf den Kanaren? Würde vom Klima her sicherlich gut passen, aber können wir das in den folgenden Jahren nicht auch noch in den Sommerferien erleben?

Kurzum: Alles in und um Europa ist uns eigentlich für unser „letztes großes Abenteuer“ schade. Das heben wir uns quasi auf.

Unser Motto könnte daher lauten: Fernreise – wenn nicht jetzt wann dann?

Aber wohin sollte es mit Kindern gehen?

Unsere Rundreise in 2008 mit dem Campervan in Australien ist uns in sehr guter Erinnerung geblieben. Aber soweit fliegen und das zu viert – da zahlen wir ja nur für die Flüge schon mal locker 5.000 Euro. Ganz zu schweigen dass wir da mal locker bis zu 30h unterwegs sein können.

Gleiches gilt übrigens für den Western der USA. Da waren wir allerdings noch nie. Aber die großen Nationalparks per Wohnmobil zu erkunden wäre echt verlockend (unsere Wohnmobil-Rundreise in den Alpen hat uns zu Womo-Fans gemacht). Aber die Kosten für die Flüge + Wohnmobil-Miete – ist es das für 4 Wochen Wert? Same same für Kanada. Und Neuseeland wohl erst recht.

Südafrika? Hmm, Anfang des Sommers ist da leider schon Anfang des Winters. Wenn auch nicht ganz so kalt wie bei uns. Aber zu viert in freier Wildbahn als Rundreise, ist das in Südafrika wirklich sicher? Irgendwie habe ich da ein mulmiges Gefühl. Könnt ihr das verstehen, oder ist das totales Schubladen-Denken und unbegründet? Die Sorgen weg gewischt haben zwar eine Reiseberichte mit Kindern, wobei viele dieses Land erst im Schulkindalter empfehlen. Da sind wir mit unserem 3 Jährigen dann doch noch ein gutes Stück von entfernt,

Was wäre mit Südostasien? Teils günstige Flüge und günstiges Leben und Reisen vor Ort wären gewährleistet. Auf unserer Hochzeitsreise hatten wir schon mal die Länder Thailand (damals nur Bangkok), Kambodscha (nur Angkor What), Malaysia (Kuala Lumpur und Dschungel) sowie Indonesien (Java, Bali, Gili-Islands) kennengelernt. Schön war das schon – aber ist das wirklich für Kinder geeignet?

Vielleicht aber nur nach Bali? Die ganze Insel soll ja sehr schön und abwechslungsreich sein. War es jedenfalls damals den 1 Tag bevor es für uns auf die Gili-Islands ging. 23 Flugstunden sprechen dagegen. Allerdings bekommen die Kinder die Zeit dank Zeichentrickfilme im Boardentertainment schon rum. Und einen Stoppover kann man wohl auch einplanen.

Oder doch eher Sri Lanka? Klingt reizvoll. Aber ist es dass aufgrund der Reisezeit, der Sicherheit, und mit Kindern auch? Wir haben dazu jedenfalls einige Reiseerfahrungen mit Kindern gelesen die uns ermutigt haben.

Hach, das ist irgendwie echt tricky.

Fassen wir kurz zusammen:

  • Für Reisen in Europa ist uns die Zeit fast zu schade. Wir denken hier dass wir die weite Welt verpassen.
  • Rundreise in Australien, Neuseeland, USA: Flugkosten für 4 Personen sowie die Miete fürs Wohnmobil bedeuten locker 5-8.000 Euro und sind uns eigentlich zu viel
  • Bali, Südostasien, Südafrika, Sri Lanka – hm, irgendwie schon, aber dann auch wieder nicht
  • Vielleicht hab ich auch einfach nur zu viele Vorurteile? Habt ihr Tipps, Anregungen, Empfehlungen für uns?

    Oh, moment mal. Hat eigentlich jemand die Kinder gefragt? Kurz gesagt ist es ihnen echt schnurz wie das Reiseziel lautet. Australien oder Italien? Für sie ist beides fremd und exotisch.

    Für die Kinder ist doch das wichtigste:

    • Ihre Eltern sind dabei
    • Ihr Bruder / Schwester ist dabei (würden sie natürlich nie zugeben)
    • Sie sitzen nicht den ganzen Tag im Auto
    • Es gibt spannende Abenteuer zu erleben.
    • Sie können Baden
    • Es gibt Eis.

    Priorität von unten nach oben lesen :-)

    Update: Wir haben den perfekten Ort für die erste Fernreise gefunden: Florida! Lest hier unseren Reisebericht: Florida Rundreise mit Kinder



    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>