Fahrt & Visum von Bangkok nach Siem Reap / Kambodscha auf dem Landweg

Infos über Visum und Fahrt von Bangkok / Thailand nach Siem Reap / Kambodscha auf dem Landweg zu den Tempelanlagen von Angkor Wat.

Die meisten Touristen fahren nach Kambodscha um sich dort die Tempelanlagen von Angkor Wat anzuschauen. Die Anreise von Bangkok nach Siem Reap (der Ausgangspunkt für Angkor) ist sehr einfach und günstig und dauert insgesamt 7-10 Stunden.

Von Bangkok nach Kambodscha (Cambodia) fahren täglich diverse Minibusse. Abfahrtspunkt nach Kambodscha ist meist in Bangkok die Khao San Road vor einem der vielen Touristen-Infos und Reisecenter. Jeden morgen ab 7 oder 8 Uhr werden 6-9 Touristen (zumeist Backpacker) in einen kleinen Minibus verfrachtet und brechen Richtung Kambodscha-Grenze auf. Die Fahrt dauert dabei meist je nach Zustand des Busses 3-5 Stunden. Es gibt bei den Reisecentern diverse Angebote für die Strecke Bangkok – Siem Reap. Diese sind jedoch zumeist die einfache Hinfahrt oder die Fahrt inklusive erster Übernachtung.

Hat man vorab keine Übernachtung mitgebucht, gibt es bei den Veranstaltern oftmals die Unsitte, die Fahrt nach Kambodscha und Ankunft in Siem Reap so sehr zu verzögern, dass man erst spät im dunkeln ankommt. Dann setzt man die Touristen vor einem abgelegenen Guesthouse ab und hofft dann, dass diese dort übernachten.

Guesthouse Siem Reap Cambodia
Guesthouse Siem Reap Cambodia

Preislich gestalten sich beide Angebote meist fast identisch und daher empfiehlt sich ein Angebot mit Guesthouse-Übernachtung. Zumeist sind es ganz ordentliche Unterkünfte in Siem Reap, diese liegen nur oftmals ein wenig ausserhalb des Stadtkerns und bekommen daher wenige Touristen ab. Über diese Masche sichert man sich stetig Touristen und die meisten bleiben dann sogar noch weitere Nächte da man während der wenigen Tage in Siem Reap wohl ungern das Hotel oder Guesthouse wechselt.

Einreise nach Kambodscha

Die thailändisch-kambodschanische Grenze befindet sich dabei am stark frequentierten Grenzübergang Poipet.

Es gibt 2 Möglichkeiten für das Visum für Kambodscha.

  • Kurz vor der Grenze wird für eine angebliche Mittagspause an einem kleinen Restaurant angehalten. Dort versucht man Touristen beim Visum zu helfen und bietet Ihnen an, für 35 US$ alle Visa-Angelegenheiten zu regeln. Anschliessend muss man die Visa on Arrival Card für Kambodscha (cambodia) ausfüllen und dem Thai-Helfer geben. Dieser fährt ab sofort die restlichen Kilometer bis zur Grenze mit. Kurz vorher fährt man zu einem abgelegenem Haus und der Führer geht mit Geld, den Visa on Arrival Cards sowie den Reisepässes in Innere um kurze Zeit Später die gestempelten Papiere den Touristen zurückzugeben.
  • Diese gestempelten Papiere kann man auch für 20 US$ pro Person selbstständig am Grenzübergang erstehen. Man spart somit die Provision für die Thai-Helfer. Allerdings verlangen die dortigen Grenzbeamten für das Visum eine „Bearbeitungsgebühr“ die meist bei weiteren 5 $ pro Person liegt und direkt in die privaten Taschen der Beamten fließen. Eine Weigerung dagegen ist meist zwecklos, da einem damit gedroht wird dass die Visum Bearbeitung dann 2 Tage dauert. Aus Angst davor zahlen die meisten Touristen dann doch lieber die verlangten 5$. Das Visum für Kambodscha bekommt man dann direkt als Visa on arrival am Grenzübergang ausgehändigt.

Egal welche Visa-Variante man wählt, man muss anschliessend noch einmal seine ausgefüllten Papiere und Reisepässe vorzeigen um danach in Kambodscha zu stehen.

Von der kambodschanischen Grenze bis nach Siem Reap sind es dann ca. 120 weitere Kilometer die auf der neu geteerten Straße relativ leicht und schnell bewältigt werden können.

Hat man ein Guesthose direkt im Angebot mitgebucht, erreicht man dieses am späten Nachmittag gegen 17 Uhr.

In Siem Reap kann man noch den alten Markt oder den Nachtmarkt besuchen bevor man einen Abstecher in die touristisch stark geprägte Pub Street machen kann um dort aus eines der unzähligen Restaurants und Bars zu wählen.

Strasse in Siem-Reap (Kambodscha) - Für Kinder eher ungeeignet?
Strasse in Siem-Reap (Kambodscha) – Für Kinder eher ungeeignet?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>