Welcher Freizeitpark in Florida mit Kinder? Erfahrungsbericht



Wir waren mit unseren Kindern in Florida und haben 3 Freizeitparks besucht. Welcher Park davon ist für Kinder geeignet? Erfahrungsbericht und Tipps zu Disney World, Seaworld und Busch Gardens.

Schloss  Magic Kingdom Disney-World
Schloss Magic Kingdom Disney-World

Während unserer Florida-Rundreise mit Kindern haben wir insgesamt 3 Themenparks besucht.

Wir waren in folgenden Freizeitparks:

  • Busch Gardens in Tampa
  • Seaworld in Orlando
  • Disney World in Orlando

Freizeitpark für Kinder?

Jeder dieser Parks hat seine Vorteile und ist auf seine Weise besonders. Wir wollen an dieser Stelle einmal unsere Eindrücke der Parks schildern.

Disney World Magic Kingdom

Der Disney Park ist natürlich der Klassiker und das absolute Highlight. Das liegt meiner Meinung nach aber mehr an den bekannten Figuren als an der Action im Park.

Minnie Maus im Disney World Orlando
Minnie Maus im Disney World Orlando

Denn scheinbar ist Disney World in Orlando immer knackend voll. Auch wie bei uns an einem Montag in der Nebensaison im Mai. Wir wollen gar nicht wissen wie voll es am Wochenende oder der Haupt-Saison ist. Sehr lange Wartezeiten sind jedenfalls standard. Selbst bei kleinen Karussell-Fahrgeschäften steht man locker mehr als 30 Minuten. Da kann der Park und die Fahrgeschäfte noch so toll sein – die langen Warteschlangen machen den Besuch sehr anstrengend und sind ein deutlicher Nachteil.

Allerdings gibt es die Fastpass-App, mit der man sich zu bestimmten Uhrzeiten schnelleren Zugang verschaffen kann. Die Nutzung ist kostenlos – unbedingt nutzen. Allerdings sind die Fastpass-Zugangsdaten auch begrenzt und nicht immer und überall verfügbar. Klar, sonst würde man das System ad absurdum führen. Durch die App kommt man allerdings dann dennoch dazu einige Attraktionen zu nutzen.

Weiterer Nachteil sind die Kosten für den Eintritt. Für unsere Familie – 2 Erwachsene + 2 Kinder (3 und 6) hat der Eintritt rund 450 Euro gekostet. Für einen Tag. Nur der Zugang zum Park, ohne Hotel oder Verpflegung. Und Parken kostet natürlich 20 Dollar extra.

Alice im Wunderland in Disney World
Alice im Wunderland in Disney World

Neben den einzelnen Figuren aus den bekannten Filmen ist natürlich die Disney Parade ein einzigartiges Highlight, von der wir mal direkt ein komplettes Video gedreht haben:

Verbringt man den Tag mit kleineren Kindern im Magic Kingdom wird man definitiv nicht alles sehen können (von alles fahren können kann hier niemand sprechen). Laut Karte haben wir nur ca. die Hälfte des Parks gesehen. Durch unseren Nachwuchs (3 und 6) haben wir uns aufs Fantasyland konzentriert in dem all die bekannten Figuren vorkommen. In einige Bereiche haben wir es schlichtweg nicht geschafft. Zwar hat der Park lange offen und gegen 21 Uhr gibt es auch noch ein Feuerwerk, wenn man aber ab kurz vor 10 im Park unterwegs ist und es ist sehr warm und sonnig (wie wohl fast jeden Tag in Florida) dann halten die meisten Kinder es gar nicht so lange aus.

Seaworld Orlando

Im Seaworld sind natürlich die Tiershows der Hit. Das Highlight sind die Delfin- sowie Orca-Show.

Orca-Show im Seaworld Orlando Florida
Orca-Show im Seaworld Orlando Florida

Es gibt aber auch ansonsten ein spezielles Kinderland mit vielen für Kinder geeigneten Fahrgeschäften. Zu den Zeitpunkten an denen die große Orca-Show stattfindet sind die kindgerechten Attraktionen dann sogar fast lehr und man kann einiges hintereinander fahren.

Aber für Erwachsene gibt es einige richtig krasse und rasante Attraktionen.

Achterbahn im Seaworld Orlando
Achterbahn im Seaworld Orlando

Insgesamt haben wir hier einen tollen Tag verbracht. Allerdings würden wir das nicht als Must-see einstufen. Da wir Kombi-Tickets hatten war das ok und wir haben das halt so mitgenommen.

Busch Gardens in Tampa

Busch Gardens in Tampa ist eine Mischung aus Tierpark und Freizeitpark. Bei unserem Besuch im Mai war der Park vergleichsweise leer. An einigen Attraktionen wie der Familien-Wasserbahn musste man zwar etwas anstehen, dafür konnte man bei anderen einfach durchgehen. So dass wir an diesem Tag sehr viele Fahrgeschäfte nutzen konnten. Sowohl die richtig krassen Adrenalin-fördernden für Erwachsene, als auch die Attraktionen für Kinder.

Freefall Tower in Busch Garden Tampa
Freefall Tower in Busch Garden Tampa

Viele finden dass Busch Gardens nicht für Kinder geeignet ist, dies können wir nicht bestätigen. Unsere Kinder fanden es toll und haben hier mit Abstand am meisten Fahrgeschäfte genutzt. Zudem gibt es auch hier ein extra Kinderland – die Sesamstraße – mit vielen bekannten Figuren aus der TV-Show und kindgerechten Attraktionen.

Show und Tanz der Sesamstrasse Busch Garden Tampa
Show und Tanz der Sesamstrasse Busch Garden Tampa

Alleine die tolle Kinder-Achterbahn sind wir wohl 10x gefahren (im Vergleich dazu war zwar auch die Kinder-Achterbahn bei Disney toll, allerdings standen wir dort auch 30 Minuten an und sind dadurch nur 1x gefahren)

Welcher Freizeitpark ist für Kinder geeignet?

Viele hängen natürlich am Klassiker Disney World. Wem hier der Eintritt aber zu teuer ist, wer viel Attraktionen fahren möchte, wessen Kinder noch sehr klein sind oder wer schon mal im Disneyland Paris war, findet genügend Alternativen.

Wer nicht extra nach Orlando reisen möchte dem empfehlen wir Bush Gardens in Tampa Bay. Zumindest im Mai in der Nebensaison war der Park relativ leer und wir konnten sehr viele Attraktionen sehr oft nutzen. Der Clou: wir haben hier ein Kombiticket bestehend aus Busch Gardens und Seaworld gekauft. Ein Park hätte ca. 80 Euro pro Person gekostet, beide zusammen 100 Euro Eintritt. So war es also keine wirkliche Frage dass wir noch ins Seaworld fahren.

Hätten wir nur einen Tag für einen Freizeitpark nutzen können, so wären wir zu Disney gegangen, da es für unsere Kinder (3 und 6) alleine durch ihre Lieblings-Figuren ein tolles Erlebnis war.
Hätten wir kleinere Kinder, die mit den Figuren noch nicht so viel anfangen können, oder wären wir schon mal im Disneyland Paris gewesen (oder wäre es absehbar dass wir da noch hinfahren) oder wenn wir viele Fahrgeschäfte nutzen wollten, dann hätten wir Busch Gardens in Tampa gewählt.

Noch ein Tipp: Es lohnt sich Essen und Getränke in die Parks mitzunehmen. Sandwich, Obst und Wasser + Saft (mit Eiswürfel gekühlt in unserer kleinen Kühltasche) konnten wir in allen Parks mitnehmen. Hier kann man nicht nur etwas sparen, auch muss man sich nicht schon wieder das übliche Fastfood im Park antun.

Hier gibt es weitere Infos zu unserer Florida-Rundreise mit Kindern.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>